fbpx

Die schönste und wahrscheinlich lehrreichste Zeit meines Lebens begann im Januar des Jahres 2007. Zu diesem Zeitpunkt lernte ich Bruno kennen, den kleinen braunen Labrador der in den kommenden Jahren mein wichtigster Begleiter werden sollte und mein Leben komplett verändert hat.

So ziemlich alles machten wir in den kommenden Jahren gemeinsam. Sei es der Besuch der Hundeschule, bei der wir Beide in über sieben Jahren sehr viel gelernt haben, das durchstreifen von Wäldern, das schwimmen in vielen Seen, der Urlaub an verschiedensten Orten und das Betreiben unseres gemeinsamen Laufsports.

Wir haben zusammen einige Tränen vergossen, sehr viele vor lachen und Freude, aber leider auch einige aus weniger angenehmen Gründen.

Wenn man jung ist, fühlt sich das Leben immer unendlich an und genau das habe ich bei meinem Bruno auch so empfunden. Leider vergeht die gemeinsame Zeit dann immer viel zu schnell und plötzlich wird einem bewusst, das die Lebenszeit doch nicht unendlich ist und das im zunehmenden Alter bei jedem Lebewesen auch Krankheiten zum Alltag dazugehören, beim geliebten Hund genauso wie bei uns Menschen.

Unsere wunderschönen gemeinsamen Jahre vergingen und am 15.Februar 2017 ging es meinem lieben Hund Bruno leider sehr schlecht. Morgens hatte ich das Gefühl, das es nicht mehr lange weitergehen wird und wir uns aus gesundheitlichen Gründen in kürzester Zeit trennen müssten.

Ich bin mit ihm an seinen Lieblingsplatz bei mir am Ostseestrand gegangen, habe ihn dort die Treppen herunter getragen und dachte wirklich mit Tränen in den Augen, das wir uns nun bald voneinander verabschieden müssen.

Bruno konnte nicht mehr selbstständig stehen, brach hinten immer weg und war an den beiden vorderen Beinen von seiner Arthrose schwer gezeichnet.

Ich wusste bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht genau was mit Bruno los war, warum er auf seinen hinteren Beinen nicht mehr stehen konnte.

Wir fuhren vormittags mal wieder zu einem weiteren Tierarzt, da der letzte Tierarzt keine vernünftige Diagnose abgeben konnte und sagte, es wäre bei Bruno nicht mehr viel zu machen.

Dieses mal ging es gleich in die Tierklinik in Rostock, um dort eine weitere Meinung und eine hoffentlich professionellere Diagnose einzuholen.

Zum Glück kamen wir dort in wirklich sehr gute Hände und an einen Arzt, der uns endlich etwas Hoffnung gab. Bruno hatte sich zu seiner extremen Arthrose in den beiden Vorderbeinen nun auch noch mehrere Bandscheiben Vorfälle zugezogen, durch die er nun nicht mehr stabil war und kaum noch selbstständig stehen konnte. Der Facharzt der Tierklinik Rostock riet zwar von einer Operation ab, zeigte mir jedoch einige Therapiemöglichkeiten auf um Bruno zu helfen.

Nach dieser hoffnungsvollen Diagnose für Bruno, war meine Motivation bei 100% und ich habe mir geschworen alles zu unternehmen, damit Bruno noch möglichst lange und vor allem mit sehr hoher Lebensqualität leben kann.

Da ich selber, seit vielen Jahren, beruflich im Bereich Nahrungsergänzung für Menschen tätig bin, habe ich mich sofort auch mit diesem Thema auseinander gesetzt, welche Ergänzungsmittel ihn ab jetzt unterstützend begleiten sollen und was davon für ihn wirklich einen Sinn ergibt.

Da ich auch sehr gut mit Physiotherapeuten und Ärzten vernetzt bin, ist mir schon bekannt wie heute Bandscheibenvorfälle behandelt werden sollten.

Ich habe mich sofort auf die Suche nach einer sehr guten Hunde Physiotherapie gemacht und zum Glück auch eine ganz tolle in Neumünster gefunden. Seit dieser Zeit bekommt Bruno dort zweimal wöchentlich Physiotherapie, Massagen kombiniert mit Einheiten im Wasserlaufband zum Erhalt seiner Muskulatur.

Wir planten ab jetzt in Wochenabständen, mit dem Ziel Bruno gut über den anstehenden Sommer 2017 zu bringen.

Zusätzlich zu Training und Massagen bekommt Bruno begleitend von mir täglich Vitamine, MSM, Grünlippmuschel Extrakt, Omega 3 hochdosiert, Leinöl und L-Glutamin. Alles Produkte um den Verschleiß seiner Gelenke einzudämmen, die Nebenwirkungen der Arthrose zu senken und vor allem seinen Alltag zu verbessern.

Über die Zeit wurde es mit dem Stehen durch die Kombination aus Training und Ernährung immer besser und die Lebensqualität hat sich für Bruno immer weiter gesteigert.

Am Anfang musste Bruno über eine längere Zeit an den hinteren Pfoten Schuhe tragen, da er sich sonst durch das Schleifen der Pfoten sehr schnell verletzt hätte. Diese Schuhe waren leider schnellstens defekt, da er seine Pfoten wirklich nicht mehr sehr hoch heben konnte.

Mittlerweile läuft Bruno komplett ohne diese Schuhe, kann seine Beine bedeutend besser anheben, steht relativ stabil und hat seine größeren Baustellen altersbedingt nun an ganz anderen Stellen in seinem kleinen Körper.

Irgendwann konnten wir dann zum Glück auch wieder anfangen in etwas größeren Zeitabständen zu planen, da es Bruno für seine vorhandenen Krankheiten mehr als nur gut ging.

Aus dieser Zeit und vor allem aus der Problematik für Bruno auf einfachem Wege die richtigen und vor allem auch vernünftig dosierten Produkte zu finden, ist dann die Idee für DogsGood entstanden.

Es gab nicht sehr viele Produkte die wirklich speziell für Hunde entwickelt wurden. Aus diesem Grunde war ich gezwungen die teilweise nur für Menschen oder für Pferde gekauften Produkte in den Dosierungen anzupassen und umzurechnen. Durch mein eigenes berufliches Wissen und durch die Hilfe meines guten Freundes Sascha Schwegmann konnte ich das natürlich gut hinbekommen. Es blieb jedoch die Frage, was macht jemand der kein solches Vorwissen hat und auch keine Kontakte die einem dann schnell weiterhelfen können.

Zusammen haben wir uns aus genau diesem Grunde entschieden unter dem Namen DogsGood eine Serie speziell nur für den Hund herauszubringen. Wir haben zusammen über 25 Jahre Erfahrung mit Nahrungsergänzungsmitteln für Menschen und möchten dieses vorhandene Wissen sehr gerne einbringen.

Alle unsere DogsGood Produkte sind genau dosiert und vor allem mit den hochwertigsten Inhaltsstoffen versehen. DogsGood soll für jeden Hundehalter ganz einfach anwendbar sein, jeder soll ganz klar sehen können, welche Produkte miteinander kombiniert werden können und dazu stehen wir unseren Kunden jederzeit sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Unsere Kunden liegen uns wirklich sehr am Herzen, denn unsere Kunden sind die Hunde.

Leider können diese sich meist nicht selber mit den für sie wichtigen essentiellen Ölen, Spurenelementen, Mineralien und Vitaminen versorgen. Das muss der Mensch für ihn übernehmen und genau aus diesem Grunde legen wir Ihnen als Hundebesitzer unsere DogsGood Produkte ans Herz.

Überzeugen Sie sich am besten jetzt gleich von der Wirkung und Qualität unserer DogsGood Produkte, sie werden mit Liebe hergestellt!

 

Wir freuen uns auf Sie und Ihren Liebling.

 

Back to Top